fbpx
×
Wähle jetzt deinen Channel aus: Radio Nordseewelle Livestream Radio Nordseewelle (Region Wilhelmshaven / Friesland) Radio Nordseewelle 80er Radio Nordseewelle Weihnachtsradio
skip to Main Content
04931 973000
info@radio-nordseewelle.de
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Städte für das Leben – Städte gegen die Todesstrafe in Leer

29.11.2015 - 19:15

Kostenlos

Die Stadt Leer ist der internationalen Kampagne „ Städte für das Leben – Städte gegen die Todesstrafe“ mit dem Ziel der weltweiten Abschaffung der Todesstrafe 2013 beigetreten.

„Städte für das Leben – Städte gegen die Todesstrafe –“ wurde von der katholischen Gemeinschaft „Sant `Egidio mit zentralem Sitz in Rom gegründet. Die Gemeinschaft ruft seit 2002 alljährlich am 30. November weltweit alle Städte auf, ein sichtbares Zeichen gegen die nach wie vor praktizierte Todesstrafe zu setzen.

Dieser Kampagne haben sich weltweit bereits über 1.400 Städte und Kommunen angeschlossen. In Deutschland gehört die Bundeshauptstadt Berlin zum Bündnis, wie beispielsweise auch Bremen, Köln, Bonn sowie die Landeshauptstädte Hannover und Stuttgart.

Auf Initiative der Leeraner Gruppe „AMNESTY INTERNATIONAL“ ist die Stadt Leer seit 2013 Mitglied in diesem Bündnis.

Die Veranstaltung beginnt am 29.11.15 um 19.15 Uhr mit einer Ansprache von Bürgermeisterin Beatrix Kuhl. Mitglieder der Leeraner Gruppe von „AMNESTY INTERNATIONAL“ informieren zum Thema, ebenfalls werden musikalische Beiträge, kurze Gedichte und Aphorismen geboten.

Als äußeres Zeichen werden rund um den Globus in den beteiligten Städten, Gebäude besonders angestrahlt. In Leer wird aus diesem Anlass das Heimatmuseum Leer während der Veranstaltung von außen beleuchtet.

 

Details

Datum:
29.11.2015
Zeit:
19:15
Eintritt:
Kostenlos

Veranstaltungsort

Heimatmuseum Leer
Neue Straße 12
Leer, Niedersachsen 26789 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon:
0491 - 20 19
Back To Top