fbpx
×
Wähle jetzt deinen Channel aus: Radio Nordseewelle Livestream Radio Nordseewelle (Region Wilhelmshaven / Friesland) Radio Nordseewelle 80er Radio Nordseewelle Weihnachtsradio
skip to Main Content
04931 973000
info@radio-nordseewelle.de
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ausstellung und Vortag

07.11.2015 - 18:00

Das Burgcafé zeigt vom Samstag, 7.November, bis zum 3. Januar die Ausstellung “Landschaften und Mehr“. Die Künstlerin Heide Janßen malt bereits seit mehr als 30 Jahren und fast ebenso lange ist sie in einer Künstlergruppe in Varel aktiv. Seit 1996 zeigt sie mehrmals im Jahr ihre Bilder der Öffentlichkeit. Als Inspirationsquelle für neue Motive nutzt sie hauptsächlich ihre Urlaube in England und Schottland. Neben Landschaften ist es vor allem der Himmel, der auf ihren Bildern viel Raum einnimmt. Sie versucht, Emotionen auch durch Abstraktheit und Farbauswahl zu vermitteln. In der Zeit von 1996 bis 2015 zeigte sie ihre Bilder an zahlreichen Orten, unter anderem in der Galerie am Meer im alten Kurhaus und im Kunststall in Dangast, in der Raiffeisenbank in Varel, im Alten Kurhaus in Bad Zwischenahn, im NWZ-Foyer in Oldenburg, bei Kunst am Turm in Warbenburg, in der Burg Blomendal in Bremen, im Heinrich-Kunst-Haus in Oldenburg Wiefelstede, in der Galerie ZwischenArt in Bad Zwischenahn, in der Galerie Neuwerk sowie im Rathaus Kirchhatten.

Die Ausstellung von Heide Janßen ist während der Öffnungszeiten des Burgcafés samstags und sonntags von 9 – 18 Uhr zu sehen.

Eine gute Gelegenheit die Ausstellung in Augenschein zu nehmen ist der Besuch des Vortrags „Alte Siedlung in neuem Licht!“ Archäologie und Landschaftsentwicklung in Groothusen, der von Dr. Ingo Eichfeld (NIhK, Wilhelmshaven) und Dipl.-Biol. Stephan Schwank (Hamburg) gehalten wird.

Seit 2012 führt das Niedersächsische Institut für historische Küstenforschung im Rahmen des sogenannten „Nordseehäfen-Projekts“ archäologische und bodenkundliche Forschungen zu frühmittelalterlichen Häfen und Handelssiedlungen im deutschen Nordseeküstengebiet durch. Einen Untersuchungsschwerpunkt bilden dabei die Marschen des westlichen Ostfrieslands mit den traditionell als Händler- und Handwerkersiedlungen angesprochenen sogenannten Langwurten, zu denen auch das in der Krummhörn gelegene Groothusen gezählt wird. Die im Bereich der Dorfwurt von Groothusen durchgeführten Untersuchungen bieten einen spannenden Einblick in die Siedlungs- und Landschaftsgeschichte der Region und lassen die Entwicklung des Ortes in einem neuen Licht erscheinen. Der Vortrag findet am Samstag, den 7. November um 18 Uhr in den Räumen des Burgcafés statt. Der Eintritt ist frei und das Team vom Burgcafé serviert heiße Hühnersuppe und andere herzhafte Speisen im Anschluss an den Vortrag.

Details

Datum:
07.11.2015
Zeit:
18:00

Veranstaltungsort

Burgcafé Osterburg Schatthaus
An der Osterburg 1
Krummhörn, 26736
Google Karte anzeigen
Back To Top