fbpx
×
Wähle jetzt deinen Channel aus: Radio Nordseewelle Livestream Radio Nordseewelle (Region Wilhelmshaven / Friesland)
skip to Main Content
04931 973000
info@radio-nordseewelle.de

 

 Die Kandidatinnen und Kandidaten

WAHLKREIS 62 OLDENBURG-MITTE/SÜD

 

ULF PRANGE (SPD)

47 Jahre, Rechtsanwalt
Landtagsabgeordneter seit 2013


LINA KÖHL (CDU)

29 Jahre, Pflegedienstleitung


ANDRA MÖLLHOFF (GRÜNE)

32 Jahre, IT-Projektmanagerin


KERSTIN BÜSCHEN (FPD)

49 Jahre, Angestellte im öffentlichen Dienst


HANS-HENNING ADLER (DIE LINKE)

72 Jahre, Rechtsanwalt


BRIGITTE MAY (DIE BASIS)

74 Jahre, MTA/Rentnerin

WAHLKREIS 63 OLDENBURG-NORD/WEST

HANNA NABER (SPD)

51 Jahre, Diplom-Pädagogin, Landtagsabgeordnete


ESTHER NIEWERTH-BAUMANN (CDU)

53 Jahre, Rechtsanwältin


LENA NZUME (GRÜNE)

42 Jahre, Soziologin

BENNO SCHULZ (FDP)

34 Jahre, Historiker


SONJA MANDERBACH (DIE LINKE)

45 Jahre, Bildungsreferentin


JETTE GROTELÜSCHEN (VOLT)

21 Jahre, Studentin

WAHLKREIS 64 OLDENBURG-LAND

THORE GÜLDNER (SPD)

25 Jahre, Angestellter


NADJA LAMPE (CDU)

42 Jahre, Landwirtin


Dr. ANNIKA HOFFFMANN (GRÜNE)

45 Jahre, Kinderärztin

LARA-CHRISTIN GROEN (FDP)

30 Jahre, Fahrzeugbaumechanikerin


HARM RYKENA (AFD)

58 Jahre, Lehrer


HILKE HOCHHEIDEN (LINKE)

29 Jahre, Studentin

ARNOLD HANSEN (FREIE WÄHLER)

66 Jahre

WAHLKREIS 69 WILHELMSHAVEN

MARTEN GÄDE (SPD)

36 Jahre, Sozialarbeiter


MARTIN EHLERS (CDU)

53 Jahre, Rechtsanwalt


ALEXANDER VON FINTEL (GRÜNE)

51 Jahre, Lehrer

JAN-MICHEL LANGE (FDP)

24 Jahre, Auszubildender


THORSTEN MORIßE (AFD)

58 Jahre, Maurer- und Betonbaumeister


FRANKA SCHULZE (LINKE)

24 Jahre, Gesundheits- und Krankenpflegerin

ANDREAS LANG (FREIE WÄHLER)

65 Jahre, Arzt


LEON DROßEL (die PARTEI)

25 Jahre, Auszubildender als Notfallsanitäter


HEINZ WEERDA (Einzelkandidat)

76 Jahre, Rentner

WAHLKREIS 70 FRIESLAND

OLAF LIES (SPD)

55 Jahre, Niedersächsischer Minister für Umwelt und Energie


KATHARINA JENSEN (CDU)

36 Jahre, Argrar-Ingenieurin


SINA BECKMANN (GRÜNE)

41 Jahre, selbstständig

FLORIAN ROCKER (FDP)

30 Jahre, technischer Angestellter


TORGE HEINISCH (LINKE)

37 Jahre, Team-Manager im Call Center


ANDREA HENNING (DIE BASIS)

57 Jahre, Call-Agent

WAHLKREIS 72 AMMERLAND

BJÖRN MEYER (SPD)

40 Jahre, Diplom Finanzwirt


JENS NACKE (CDU)

51 Jahre, Landtagsabgeordneter, Jurist


CORNELIA KUCK (GRÜNE)

59 Jahre, Chemielaborantin

THIES ENGELBARTS (FDP)

25 Jahre, Student


AWA EL-SCHEICH (LINKE)

26 Jahre, Sozialwissenschaftler


ROLF KOMETTER (DIE BASIS)

66 Jahre, Rentner

CARSTEN BRUCKS (DIE PARTEI)

57 Jahre, Krankenpfleger


BERND GRIMM (SGV)

60 Jahre, Produktionsleiter


 

WAHLKREIS 83 LEER

SASCHA LAAKEN (SPD)

50 Jahre, Polizist, Landtagsabgeordneter

ULF THIELE (CDU)

51 Jahre, Landtagsabgeordneter

LÜDER MÜLLER (GRÜNE)

32 Jahre, Biotechnologie-Ingenieur

STEFFEN OSTERLEN (FDP)

31 Jahre, Vertriebsmitarbeiter im Gesundheitssektor

ROLF DIETER-HOHMANN (AFD)

FRANZISKA JUNKER (LINKE)

59 Jahre, Hafenarbeiterin

MATTHIAS JANSSEN (DIE BASIS)

FRANK HELLMERS (FREIE WÄHLER)

 

WAHLKREIS 84 LEER/BORKUM

NICO BLOEM (SPD)

28 Jahre, Schiffbauer, Betriebsratsvorsitzender Meyer Werft

SILKE KUHLMANN (CDU)

51 Jahre, Sozial- und Gesundheistmanagerin

META JANSSEN-KUCZ (GRÜNE)

61 Jahre, Landtagsabgeordnete

JENS VÖLKER (FDP)

36 Jahre, Verkaufsleiter im Agrarbereich

MAX KLIMPEL (AFD)

JOACHIM JUNKER (DIE BASIS)

WAHLKREIS 85 EMDEN/NORDEN

MATTHIAS ARENDS (SPD)

52 Jahre, Landtagsabgeordneter

GEROLD VERLEE (CDU)

47 Jahre, Diplom Ingenieur

 DIRK PAUL FINKELDEY (GRÜNE)

HILLGRIET EILERS (FDP)

63 Jahre

HARALD KUTSCHER (AFD)

FRIEDRICH-BERND ALBERS (LINKE)

53 Jahre, Gewerkschafter

ALRICH JANN BARTELS (FREIE WÄHLER)

 

WAHLKREIS 86 AURICH

WIARD SIEBELS (SPD)

44 Jahre, Landtagsabgeordneter

SASKIA BUSCHMANN (CDU)

43 Jahre, Polizistin

VIOLA CZERWONKA (GRÜNE)

24 Jahre, Maschinenbauingenieurin

MENKO BAKKER (FDP)

33 Jahre, Vertriebsingenieur

DETLEV KRÜGER (FREIE WÄHLER)

52 Jahre, selbstständiger Unternehmer

WAHLKREIS 87 WITTMUND/INSELN

KARIN EMKEN (SPD)

56 Jahre, Physiotherapeutin

BJÖRN FISCHER (CDU)

33 Jahre, Wirtschaftsingenieur

NICOLE HENKEL (GRÜNE)

46 Jahre, Kulturwissenschaftlerin

STEPHAN BÜNTING (FDP)

50 Jahre, Versicherungsfachmann

ACHIM POSTERT (AFD)

64 Jahre, Unternehmer

THORBEN TAPPER (LINKE)

21 Jahre, Auszubildender zum Erzieher

ERIKA ZEMAITIS (BASIS)

68 Jahre, Renterin

STEFAN GAIDIES (DIE FRIESEN)

50 Jahre, Postbeamter

DIETRICH KLEEN (TIERSCHUTZPARTEI)

50 Jahre, Sachbearbeiter im gasttechnischen Gewerbe

 

SO FUNKTIONIERT DIE LANDTAGSWAHL

 

Quelle: Niedersächsische Landeszentrale für politische Bildung

SO FUNKTIONIERT DER WAHLZETTEL

 

Die Erststimme

Mit der Erststimme habt ihr die Möglichkeit einen Kandidaten oder eine Kandidatin aus eurem Wahlkreis per Direktmandat in den Landtag zu wählen. Der/Die Kandidat/in, welche in einem Wahlkreis die meisten Erststimmen erhält zieht nach der Wahl direkt in den Landtag ein.

Die Zweitstimme

Mit der Zweitstimme wählt ihr die Landesliste einer Partei. Diese Listen haben die Parteien im Vorfeld der Wahl aufgestellt. Bei der Zweitstimme kommt es nicht auf den Wahlkreis, sondern auf das gesamte Land an. Die Partei, welche die meisten Zweitstimmen in Niedersachsen erhält, erhält die meisten Sitze im Landtag. Kandidatinnen und Kandidaten, die nicht per Direktmandat in das Parlament eingezogen sind können über ihren Platz in der Landesliste also trotzdem noch einen Sitz im Landtag bekommen.

Zur Landtagswahl 2022 wurden 14 Parteien zugelassen. Nicht alle von ihnen stellen in eurem Wahlkreis vielleicht einen Direktkandidaten, ihr könnt sie aber trotzdem mit eurer Zweitstimme wählen. Eine Liste aller zugelassenen Parteien findet ihr HIER

 

ÜBERHANG- UND AUSGLEICHSMANDATE

Der niedersächsische Landtag hat eine gesetzliche Mindestgrößte von 135 Personen. Durch Überhang- und Ausgleichsmandate kann der Landtag aber erheblich größer werden. Zurzeit sitzen 137 Abgeordnete im Landesparlament.

Überhangmandate werden vergeben, wenn eine Partei durch die Erststimme mehr Direktmandate gewinnt, als ihr durch die Verhältniswahl in der Zweitstimme zustehen würden. Ein Beispiel:

Partei A gewinnt in ganz Niedersachsen 30 Direktmandate. Das heißt in 30 Wahlkreisen hat der Kandidat von Partei A die meisten Stimmen bekommen.
Über ganz Niedersachsen verteilt haben aber nur 20 Prozent der Wählenden Partei A mit ihrer Zweitstimme gewählt. Dementsprechend stünden Partei A nur 27 Sitze im Parlament zu (Erinnerung, der Landtag umfasst eigentlich 135 Sitze – 20 Prozent davon entsprechend 27 Sitzen für Partei A).
Das bedeutet: Partei A schickt 3 Abgeordnete mehr in den Landtag, als ihr laut Zweitstimmenergebnis zustehen würden. Sie erhält also 3 Überhangmandate. 

Damit die relativen Verhältnisse zwischen den Parteien im Landtag aber erhalten bleiben, erhalten die anderen Parteien Ausgleichsmandate. Die Mindestanzahl der Sitze wird um die doppelte Anzahl der Überhangmandate erhöht. Dann findet aufgrund der neuen Sitzanzahl wieder eine Verteilung der Sitze anhand der prozentualen Verteilung laut Zweitstimmenergebnis statt. So kann es also sein, dass der Landtag deutlich mehr Sitze als 135 hat.

WAHL-O-MAT

Quelle: bpb

Ihr könnt euch vorab über die Positionen der Parteien für die Landtagswahl in Niedersachsen informieren und herausfinden, mit welcher Partei ihr die meisten Übereinstimmungen habt. Um die Wahlentscheidung zu erleichtern, gibt es den Wahl-O-Mat.

Es werden unter anderem Thesen zum Bau der Küstenautobahn A 20, zum Bau des LNG-Terminals, zum Wahlalter bei Landtagswahlen und zur Vertiefung der Außenems für die Schifffahrt abgefragt.

HIER kommt ihr zum Wahl-O-Mat.

Back To Top