×
Wähle jetzt deinen Channel aus: Radio Nordseewelle Livestream Radio Nordseewelle - Wilhelmshaven / Friesland Radio Nordseewelle - only80s
skip to Main Content
04931 973000
info@radio-nordseewelle.de

31.05.2021

Infektionslage an der Küste bleibt entspannt

Die Corona-Infektionslage in der Region bleibt weiterhin recht entspannt. Bis auf die Städte Emden und Wilhelmshaven liegen alle Kommunen an der Küste heute unter dem 35-Inzidenz-Grenzwert. Für Wilhelmshaven meldet das Robert-Koch-Institut heute einen Wert von 38, Emden hat mit 112,2 die mit Abstand höchste Inzidenz in ganz Niedersachsen. Bleibt der Wert in Aurich und Leer weiterhin so niedrig, dann könnte es noch im Laufe der Woche weitere Maßnahmenlockerungen geben.  

Corona-Regeln in Niedersachsen werden gelockert

Ab heute werden in Niedersachsen die Corona-Regeln etwas gelockert. So können in Landkreisen mit einer stabilen Inzidenz von unter 50 wieder bis zu zehn Leute aus drei verschiedenen Haushalten zusammenkommen. So sehen die neuen Regelungen im Speziellen aus:

Ab stabiler Inzidenz unter 50:

-zehn Leute aus drei Haushalten dürfen zusammenkommen (Kinder bis 14 Jahre sind ausgenommen)

-Schulen wieder komplett im Präsenzbetrieb

-keine Testpflicht im Einzelhandel und in der Außengastronomie

-Innengastronomie darf mit begrenzter Kundenanzahl und Testpflicht wieder öffnen (Sperrstunde um 23 Uhr)

-Veranstaltungen im Außenbereich mit bis zu 250 Sitzgästen

-Hotels dürfen 80 Prozent der Kapazitäten ausschöpfen

-Museen und Ausstellungen öffnen mit begrenzter Kapazität

-Fitnessstudios dürfen auf machen, bei Besuch muss ein negativer Test vorgelegt werden

-Mannschaftssport mit bis zu 30 Teilnehmern erlaubt

Ab stabiler Inzidenz unter 35:

-Clubs, Bars und Diskotheken dürfen mit halber Gästezahl und Testpflicht auf machen

-Kundenbegrenzung im Einzelhandel entfällt

-Veranstaltungen im Außenbereich mit bis zu 500 Sitzgästen

-Hotels dürfen komplette Kapazitäten ausschöpfen

Alle Schulen an der Küste wieder komplett im Präsenzbetrieb – bis auf Emden

Alle Schulen in der Region unterrichten ab heute wieder komplett im Präsenzbetrieb – bis auf die in der Stadt Emden. Nach der Verordnung vom Land Niedersachsen ist die Grundbedingung dafür, dass die Inzidenz in einer Kommune fünf Werktage am Stück unter 100 liegt. Im Landkreis Aurich gab es in der vergangenen Woche Ärger über die neue Regelung – dort hatte man sich eigentlich auf eine Übergangswoche eingestellt und damit gerechnet, dass der Präsenzunterricht erst ab nächster Woche Montag wieder los geht. Das hatte das Kultusministerium aber abgelehnt.

Steigende Inzidenz in Emden: Kruithoff kündigt weitere Tests an

Die Inzidenz in Emden bleibt weiterhin hoch – gestern ist sie wieder über die kritische 100er-Marke gestiegen. Oberbürgermeister Tim Kruithoff kündigt in einer Ansprache auf der Stadt-Webseite für diese Woche weitere Tests an, um die Infektionsherde in den Griff zu kriegen. Die vielen Tests wären auch mit ein Grund für den anhaltenden hohen Wert. Ab Mittwoch könnte in Emden trotzdem wieder Einkaufen mit Terminvereinbarung möglich sein, so Kruithoff. Voraussetzung wäre, dass der Inzidenzwert weiter unter 150 bleibt.

Landkreis Aurich fünf Werktage am Stück unter 50er-Inzidenz

Weil der Inzidenzwert im Landkreis Aurich fünf Werktage am Stück unter 50 gelegen hat, können dort jetzt die Corona-Maßnahmen gelockert werden. Das hält die Kreisverwaltung in einer Allgemeinverfügung fest. Nach der neuen Corona-Verordnung dürften sich dort jetzt wieder bis zu zehn Personen aus drei Haushalten treffen, auch die Innengastronomie könnte mit einer Testpflicht wieder auf machen. Momentan liegt die Inzidenz in Aurich sogar unter 35 – wenn das bis Ender der Woche so anhält, dann könnten die Maßnahmen sogar noch weiter gelockert werden.

Corona-Ausbrüche in Altenheimen in Wilhelmshaven

In zwei Altenheimen in Wilhelmshaven ist das Coronavirus ausgebrochen. Das teilt die Stadtverwaltung mit. Bisher würden alle Infizierten aber einen milden Verlauf zeigen, weil sie bereits vollständig geimpft seien. Für die vorher vergleichsweise niedrige Inzidenz in Wilhelmshaven hat das nochmal einen stärkeren Einfluss. Für Sonntag meldet das Robert Koch Institut in der Stadt einen Wert von 39,4. Falls der Wert die kommenden Tage weiterhin über 35 bleibt, müsste die Stadtverwaltung einige Maßnahmenlockerungen nochmal zurücknehmen.

Mehrere Corona-Partys in der Region am Wochenende

Die Polizei musste am Wochenende mehrere Corona-Partys in der Region auflösen. In Leer haben sich am Samstag rund 100 Leute auf dem Ernst-Reuter-Platz getroffen. In kleineren Gruppen haben sich dabei einzelne Personen nicht an die Corona-Regeln gehalten. Auch in Reepsholt im Landkreis Wittmund mussten die Beamten Samstag eine Corona-Party auflösen. Dort haben insgesamt 30 Personen zusammen gefeiert und sich dabei nicht an die Abstands- und Hygieneregeln gehalten.

Back To Top