×
Wähle jetzt deinen Channel aus: Radio Nordseewelle Livestream Radio Nordseewelle - Wilhelmshaven / Friesland Radio Nordseewelle - only80s
skip to Main Content
04931 973000
info@radio-nordseewelle.de

23.06.2021

Niedersachsen startet im Regelbetrieb und mit Tests ins neue Schuljahr 

Die Schulen in Niedersachsen sollen nach den Sommerferien komplett im Regelbetrieb ins neue Schuljahr gehen. Das hat Kultusminister Grant Hendrik Tonne gestern angekündigt. Geleichzeitig setze die Landesregierung aber weiterhin auf ein umfassendes Sicherheitskonzept, so gilt auch ab Schuljahresbeginn im September eine Maskenpflicht in bestimmten Bereichen und auch die Tests sollen weiterhin durchgeführt werden. Herrscht an einer Schule ein stärkeres Infektionsgeschehen, könnte diese Teststrategie und auch die Verpflichtung zur Maske noch ausgeweitet werden, bevor es in den Wechselbetrieb gehen muss. Schon aus der Kultusministerkonferenz war hervorgegangen, dass die Schulen in ganz Deutschland wieder im Normalbetrieb starten sollen, wenn die Sommerferien vorbei sind. 

Ab heute auch in Emden neue Corona-Regeln

Ab heute gelten auch in Emden neue Corona-Regeln. Grund ist, dass die Inzidenz dort zuletzt fünf Werktage am Stück unter 10 gelegen hat. Deswegen dürfen nach der neuen Corona-Verordnung vom Land wieder bis zu 25 Personen drinnen zusammenkommen, unter freiem Himmel sogar bis zu 50. Mittlerweile sind diese Regeln in allen Kommunen an der Küste gültig, bis auf den Landkreis Aurich. Dort ist die Inzidenz mittlerweile aber auch unter 10 gesunken. Da müsste sie jetzt bleiben, damit auch in Aurich gelockert werden kann. 

AstraZeneca bald auch für unter 60-Jährige in Niedersachsen

In den niedersächsischen Impfzentren können ab kommender Woche auch unter 60-Jährige den AstraZeneca-Impfstoff bekommen. Personen, die sich auf die Warteliste setzen lassen, können sich dann unabhängig vom Alter auch für den Impfstoff eintragen, so Gesundheitsstaatsekretär Heiger Scholz. Die letzten AstraZeneca-Lieferungen waren für die Zweitimpfungen reserviert, de seien jetzt aber abgeschlossen. Ob die Impfkampagne im kommenden Monat weiter Auftrieb bekommt, sei fraglich, so Scholz. Bisher gebe es noch keine Zusage vom Bund, wie viel Impfstoff genau im Juli ankomme.

Junger Dehoga: Neue Verordnung gut, aber weiterhin Personalprobleme

Die Hotel- und Gaststättenbetreiber in der Region begrüßen die neuen Corona-Regeln vom Land. Dass Touristen jetzt nur noch bei der Anreise einen negativen Coronatest vorlegen müssen, sorge für Erleichterung, so ein Sprecher vom Jungen Dehoga gegenüber der NWZ. Trotzdem gebe es nach wie vor das Problem, dass zu wenig Personal in der Branche da sei. Gerade auf den Inseln werde das Problem größer, weil sich viele die Wohnungen dort gar nicht mehr leisten könnten.

Ehemaliger niedersächsischer Finanzminister Schneider soll bei der Meyer Werft schlichten

Der ehemalige niedersächsische Finanzminister Peter-Jürgen Schneider soll im Streit bei der Papenburger Meyer Werft vermitteln. Zwischen Betriebsrat, IG Metall und Werft-Führung soll er als unabhängiger Schlichter agieren. Jetzt stehe auch vorerst nicht mehr im Raum, dass eine Einigungsstelle vom Arbeitsgericht eingeschaltet wird. Nach Werft-Angaben solle innerhalb von zwei Wochen eine Lösung gefunden werden. Weil wegen Corona die Aufträge für die Werft fehlen, müssen wohl knapp 1,2 Milliarden Euro eingespart werden, die Unternehmensleitung möchte deshalb Stellen abbauen, das wollen die IG Metall und der Betriebsrat der Meyer Werft aber verhindern.

Back To Top