×
Wähle jetzt deinen Channel aus: Radio Nordseewelle Livestream Radio Nordseewelle - Wilhelmshaven / Friesland Weihnachtsradio
skip to Main Content
04931 973000
info@radio-nordseewelle.de

21.10.2021

Immer mehr gefälschte Impfausweise in Niedersachsen

In Niedersachsen gibt es immer mehr gefälschte Impfausweise. Zwischen Januar und September wurde eine dreistellige Zahl an Fälschungen sichergestellt, heißt es vom Landeskriminalamt. Die Dunkelziffer sei wohl noch höher. Meistens steckt hinter den Fälschungen wahrscheinlich organisierter Betrug. Auch an der Küste sind immer wieder falsche Ausweise aufgetaucht. In Leer hat zum Beispiel in der vergangenen Woche eine Niederländer in einer Apotheke versucht, seinen gefälschten Impfpass in einen elektronischen umzuwandeln.

Zwei Drittel der Infizierten im Landkreis Aurich ungeimpft

Fast zwei Drittel der Corona-Infizierten im Landkreis Aurich sind ungeimpft. Das zeigt eine Statistik der Kreisverwaltung. Derzeit gibt es in Aurich 65 aktiv Infizierte. Generell bleibt die Corona-Lage an der Küste entspannt – alle Kommunen bis auf den Landkreis Wittmund liegen mit ihrer Inzidenz unter 50.

Corona-Regeln an Emder Schulen sollen einheitlich werden

Die Corona-Regeln an Schulen in Emden sollen einheitlicher werden. Oberbürgermeister Tim Kruithoff betonte in einem Austausch zwischen Eltern und der Stadt, dass man die Schulen darum bitten wolle, es einfacher für die Eltern zu machen. Problematisch sei es beispielsweise für Eltern, die Kinder haben, die auf zwei verschiedene Schulen gehen. Es käme immer wieder vor, dass die Corona-Vorgaben, die das Land beschließt, unterschiedlich umgesetzt werden. Die Verordnungen selbst könne aber die Stadt nicht beeinflussen.

Verfassungsschutz warnt vor Querdenkern

Der niedersächsische Verfassungsschutz warnt vor Gewalttaten von Corona-Leugnerinnen und -Leugnern. Äußerungen, zum Beispiel gegen die Corona-Maßnahmen, würden immer radikaler – mittlerweile verlagert sich der Protest aber ins Internet, so der Präsident Bernhard Witthaut in der NOZ. Die Radikalisierung von Teilen der Bevölkerung sei gefährlich. Teilweise würde sogar öffentlich zum Regierungs-Umsturz aufgerufen. Vor etwa einem Monat ist in Idar-Oberstein in Rheinland-Pfalz ein Tankstellenmitarbeiter erschossen worden. Er hatte einen Kunden auf die Einhaltung der Maskenpflicht hingewiesen. Der Täter kam aus dem Bereich der Querdenker. Die Gefahr vergleichbarer Taten sei da, so der Verfassungsschutz Niedersachsen.

3G ab sofort in Wittmund, in Oldenburg ab morgen kein 3G mehr

Im Landkreis Wittmund gilt ab heute die 3G-Regel. Hier lag die Inzidenz an fünf Werktagen in Folge über der 50er-Marke. Ab sofort wird unter anderem in geschlossenen Innenräumen, zum Beispiel Kinos, überprüft, ob man geimpft, genesen oder negativ getestet ist. Das gilt zum Beispiel auch in Restaurants.
In Oldenburg fällt dagegen ab morgen die 3G-Regel weg. Hier ist die Inzidenz in den vergangenen Tagen gesunken.

Prüfung von allen Impfzentren im Land

Der Landesrechnungshof will im kommenden Jahr alle Impfzentren in Niedersachsen überprüfen. Dabei sollen unter anderem Verträge und Abrechnungen genau angeschaut werden. Man erarbeite im Moment ein Konzept dafür, so ein Sprecher.
Zuletzt hatte der Bund der Steuerzahler den Rechnungshof dazu aufgefordert, das Impfzentrum vom Kreis Friesland zu prüfen. Hier soll der DRK-Verband Jeverland den Mitarbeitenden weniger Geld gezahlt haben, als in den Verträgen mit dem Landkreis festgelegt wurde.

Back To Top