×
Wähle jetzt deinen Channel aus: Radio Nordseewelle Livestream Radio Nordseewelle - Wilhelmshaven / Friesland Radio Nordseewelle - only80s
skip to Main Content
04931 973000
info@radio-nordseewelle.de

19.08.2021

Landesschülerrat begrüßt Stiko-Empfehlung

Der Landesschülerrat in Niedersachsen begrüßt die Empfehlung der Ständigen Impfkommission, dass auch Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren geimpft werden können. Die Impfungen seien eine Chance, wieder zu einem normalen Schulalltag zurückzukehren und nicht wieder ins Homeschooling zu müssen, schreibt der Rat in einer Pressemitteilung. Trotzdem sei es weiterhin erforderlich, dass regelmäßig Tests durchgeführt werden und dass es eine Maskenpflicht an den Schulen gibt. Das ist vom Land auch so vorgesehen – nach den Sommerferien soll es voraussichtlich täglich Corona-Tests an den niedersächsischen Schulen geben.

Weitere Sonderimpfaktionen im Landkreis Leer

Im Landkreis Leer gibt es im Laufe der kommenden Wochen weitere Sonderimpfaktionen. Wie Landrat Matthias Groote heute auf der Website vom Landkreis mitgeteilt hat, soll damit die Impfaktion nochmal vorangetrieben werden, bevor das Impfzentrum in Hesel Ende September schließt. Im Südkreis soll es in der kommenden Woche3 ein “Feierabend-Impfen” geben, bei dem berufstätige die Chance bekommen sollen, sich nach der Arbeit impfen zu lassen. Bis zum Anfang September sind im Impfzentrum vom Landkreis Leer noch mRNA-Impfungen möglich. Auch Kinder zwischen 12 und 17 Jahren können sich ohne Termin in Hesel impfen lassen.

Infektionszahlen an der Küste steigen weiter

Die Inzidenzen an der Küste steigen weiter. Mittlerweile haben alle Kommunen in der Region einen Wert über zehn. Zuletzt lag der Kreis Leer noch darunter. Den höchsten Wert hat aktuell der Landkreis Aurich, laut RKI liegt die Inzidenz heute bei 23,7. Durch den Anstieg der Infektionszahlen mussten die Landkreise Aurich und Friesland zuletzt auch wieder ihre Corona-Regeln verschärfen. Dort dürfen sich nur noch 10 Personen aus 10 Haushalten treffen. Geimpfte und Genesene sind von der Regelung ausgenommen.

Nur wenige Durchbruchinfektionen in Niedersachsen

In Niedersachsen gab es bisher kaum sogenannte Durchbruchsinfektionen. Seit Anfang des Jahres gab es nur 622 Fälle in denen sich vollständig geimpfte mit Corona infiziert haben – das entspricht einem Anteil von unter einem halben Prozent. Das teilt das Gesundheitsministerium in Hannover mit. Trotz dieser geringen Zahl appelliert das Land an alle Reiserückkehrer einen Test zu machen – auch wenn sie geimpft sind.  

Kreis Wittmund impft jüngere

Jetzt bietet auch das Impfzentrum in Esens im Landkreis Wittmund Impfungen für 12- bis 17 jährige an. Das teilt die Verwaltung mit. Allerdings ist ein Termin für die Erstimpfung nur noch bis zum 03. September möglich, weil die Impfzentren Ende September dann schließen. Nachdem die Ständige Impfkommission die Impfung für ab 12-jährige empfohlen hat gibt es in dieser Altersgruppe mehr Tempo beim impfen. Zuletzt hatte der Kreis Aurich eine Sonderimpfaktion am Wochenende in Greetsiel angekündigt.

Neuer Richtwert in der Diskussion

Ab kommender Woche sollen in Niedersachsen neue Corona-Regeln gelten. Das Land will neben der Inzidenz dann auch auf andere Faktoren gucken, wenn es um die Einschätzung der Lage geht. In einem Entwurf der Verordnung sind neben der Inzidenz auch die Parameter „Hospilatilsierung“ und „Intensivbetten“ enthalten. Sobald zwei der drei Parameter dann über einem neu definierten Grenzwert sind, werden die Regeln verschärft. FDP und Grüne kritisieren den Entwurf weil er nicht alltagstauglich sei. Die Verordnung sei nicht der große  Wurf, den die Regierung angekündigt habe, heißt es von den Grünen.

Wahlamt in Leer ruft zur Briefwahl auf

Das Wahlamt im Landkreis leer ruft dazu auf, in diesem Jahr per Brief zu wählen. Damit soll ein besserer Infektionsschutz bei den Kommunalwahlen und der Bundestagswahl im kommenden Monat gewährleistet werden. Die Voraussetzungen dafür wurden bereits geschaffen, heißt es aus der Verwaltung. Statt vier gibt es in diesem Jahr 16 Briefwahlvorstände in Leer. Weil mit einem geringeren Aufkommen in den örtlichen Wahllokalen gerechnet wird, werden einige davon zusammengelegt.

Back To Top