×
Wähle jetzt deinen Channel aus: Radio Nordseewelle Livestream Radio Nordseewelle - Wilhelmshaven / Friesland Radio Nordseewelle - only80s
skip to Main Content
04931 973000
info@radio-nordseewelle.de

19.07.2021

Impfungen in Hesel ohne Termin

Ab heute kann man sich im Impfzentrum vom Landkreis Leer auch ohne Termin impfen lassen. Die Kreisverwaltung teilt mit, dass die Warteliste jetzt größtenteils abgearbeitet ist. Zwischen 9 und 16 Uhr kann man täglich das Impfzentrum besuchen. Dabei kann man sich aussuchen, welchen Impfstoff man erhalten möchte. Es ist aber weiterhin möglich Termine über das Land zu buchen.

Borkumer Gastronomen warnen vor Tagesausflügen nach Groningen

Die Gastronomen auf der Insel Borkum warnen davor, Tagesausflüge nach Groningen zu machen. Bis Ende vergangener Woche ist die Inzidenz in der Region Groningen auf über 650 gestiegen.  Daher schaue man mit allergrößter Sorge auf die Niederlande, so ein Sprecher vom Dehoga-Inselverband. Die Transitstrecke von Eemshaven nach Borkum solle aber weiter betrieben werden – die Gefahr einer Ansteckung sei bei einem Bummel durch Groningen größer. Seit gestern gelten die Niederlande als Risikogebiet. Deswegen müssen Einreisende nach Deutschland einen negativen Corona-Test vorweisen, wenn sie noch nicht vollständig geimpft oder genesen sind. Das Auswärtige Amt rät von touristischen Reisen in die Niederlande offiziell ab.

Gestrige Sonderimpfaktion für Kinder gut gelaufen

Die Sonderimpfaktion für Kinder ist in Niedersachsen gestern gut gelaufen. Wie Gesundheitsministerin Behrens sagte, waren die meisten Termine in den Impfzentren schnell ausgebucht. Auch die Landkreise Friesland und Wittmund und die Stadt Wilhelmshaven haben an der Aktion teilgenommen. Im Landkreis Friesland waren die Termine in der vergangenen Woche recht schnell weg. Die zweite Impfung für die, die gestern geimpft wurden, ist für den 29. August angesetzt. In den kommenden Wochen soll es noch weitere solcher Aktionen geben. Das hat auch Ministerpräsident Stephan Weil angekündigt.

Norder Discogänger mit Delta infiziert

Der Norder, der in eine Disco in Georgsheil gegangen ist, obwohl er Corona hatte, hat sich mit der Delta-Variante des Virus infiziert. Das teilt die Kreisverwaltung in Aurich mit. Der Landkreis hat außerdem einige Abstriche von Kontaktpersonen ausgewertet. Die waren bisher alle negativ. Heute gibt es weitere Tests. Bisher habe man 42 Meldungen von Gästen der Diskothek nachverfolgen müssen, heißt es vom Landkreis. Theoretisch gibt es 1100 mögliche Kontaktpersonen.

Inzidenz in Wilhelmshaven gestiegen – Landkreis Wittmund weiter bei 0

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Wilhelmshaven ist heute weiter gestiegen. Mittlerweile liegt der Wert bei 16. Die Stadt hatte schon in vergangenen Woche damit gerechnet, dass die Zahlen wieder hoch gehen. Da wurde nämlich eine Person positiv getestet, die mit vielen anderen in Kontakt gestanden hat. Deswegen könnten die Corona-Regeln in Wilhelmshaven wieder verschärft werden, beispielsweise in Sachen Kontaktbeschränkungen. Es dürften dann maximal 10 Personen aus 10 Haushalten zusammenkommen. Ansonsten bleibt die Infektionslage in den restlichen Kommunen an der Küste recht entspannt. Alle bis auf Wilhelmshaven liegen zum Wochenstart unter 5 – der Landkreis Wittmund hat sogar eine Inzidenz von 0,0.

Back To Top