×
Wähle jetzt deinen Channel aus: Radio Nordseewelle Livestream Radio Nordseewelle (Region Wilhelmshaven / Friesland)
skip to Main Content
04931 973000
info@radio-nordseewelle.de

19.01.2022

Aktuell weniger Impfungen in Niedersachsen

Das Impftempo in Niedersachsen nimmt zum Jahresstart etwas ab. In den ersten beiden Januarwochen wurden knapp 900 000 Impfungen registriert, deutlich weniger als im Dezember. Es brauche aktuell nicht mehr Impfstellen, sondern mehr Impfwillige. Derzeit haben etwas mehr als 74 Prozent der Niedersachsen schon zwei Impfungen, knapp mehr als die Hälfte im Land sind schon geboostert.

Auricher Kitas und Schulen: 20 Einrichtungen mit Corona-Fällen

Im Landkreis Aurich gibt es zurzeit an mindesten 20 Kitas und Schulen Corona-Fälle. 24 Schülerinnen und Kinder seien akut infiziert, berichten die ON. Die Fälle verteilten sich durch den gesamten Landkreis. In der Statistik fehlen allerdings noch einige Fälle unter anderem hatte es an einer Moordorfer Kita einen Corona-Ausbruch gegeben, die Einrichtung ist im Moment geschlossen. Die Altersgruppe zwischen 5 und 14 Jahren macht im Landkreis zurzeit die meisten Infektionen aus – die Inzidenz liegt für diese Altersklasse bei fast 400.

Immer mehr Verfahren wegen gefälschter Impfpässe

In Niedersachsen laufen immer mehr Verfahren wegen gefälschter Impfpässe. Die Zahlen seien über das vergangene Jahr kontinuierlich gestiegen, heißt es aus dem Landeskriminalamt in Hannover. Mittlerweile hätten sich über 1.000 Verfahren angesammelt. In Oldenburg laufen 30 Verfahren. Die gefälschten Zertifikate fallen vor allem in Apotheken häufig auf.

DeHoGa: Erneuter Personalengpass im Frühjahr

Der Gastronomie an der Küste droht zum Saisonstart im Frühjahr ein erneuter Personalengpass. Davon geht Rainer Balke, der Chef des Branchenverbands DeHoGa in einem Interview aus. Seit Beginn der Pandemie sei etwa jeder vierte Stelle in der Gastronomie weggefallen – das beträfe vor allem Mini-Jobber, da die kein Kurzarbeitergeld bekommen. Durch die Weihnachtsruhe sei das Geschäft in Niedersachsen außerdem weiter eingebrochen. Bereits im vergangenen Sommer hatten viele Gastbetriebe in der Region händeringend Personal gesucht.

Back To Top