×
Wähle jetzt deinen Channel aus: Radio Nordseewelle Livestream Radio Nordseewelle (Region Wilhelmshaven / Friesland)
skip to Main Content
04931 973000
info@radio-nordseewelle.de

15.12.2021

Omikron auch im Landkreis Wittmund nachgewiesen

Die Omikron-Variante des Corona-Virus ist jetzt auch im Landkreis Wittmund angekommen. Wie die Kreisverwaltung mitteilt, wurde die Mutante bei einer Frau nachgewiesen, die gerade aus Namibia zurückgekehrt war. Sie und ihr Mann sind schon seit Anfang des Monats in Quarantäne. Vorgestern wurde auch schon aus dem Landkreis Leer bekannt, dass sich dort eine Person mit der Omikron-Variante infiziert hat.

Impfungen in Niedersachsen auch zwischen den Feiertagen

In Niedersachsen soll auch zwischen den Feiertagen kräftig weitergeimpft werden. Das kündigt Gesundheitsministerin Daniela Behrens an. In fast allen Kommunen sollen die mobilen Impfteams dann unterwegs sein. Ob es Anfang kommenden Jahres möglicherweise einen Impfstoffmangel im Land geben wird, kann Behrens Stand jetzt noch nicht sagen. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach hatte gestern in den „tagesthemen“ gesagt, dass es für das erste Jahresquartal einen Mangel an Impfstoff geben wird – er arbeite derzeit daran, das zu verhindern.

Pistorius will hart gegen Verstöße bei Demos vorgehen  

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius will Verstöße bei Corona-Protesten konsequent ahnden. Jeder könne für seine politische Einstellung demonstrieren, dabei müsse aber das Versammlungsrecht eingehalten werden. Die Demonstrationen müssten angemeldet, und die Auflagen eingehalten werden. Außerdem ruft Pistorius unzufriedene Menschen dazu auf darauf zu achten wer auf den Demonstrationen mitläuft: der harte Kern der Querdenker-Szene würde sich immer weiter radikalisieren. Auch an der Küste gab es zuletzt Proteste gegen die Corona-Maßnahmen in Emden, Leer und Wilhelmshaven. Einige der Veranstaltungen waren ebenfalls nicht angemeldet.  

Weiterer Corona-Todesfall in Wilhelmshaven

In Wilhelmshaven ist eine weitere Person an den Folgen einer Corona-Infektion verstorben. Es ist mittlerweile der 64. Todesfall mit Corona-Zusammenhang in der Jadestadt. Insgesamt sind seit dieser Woche über 300 Menschen an der Küste an Corona-Folgen verstorben, seit die Pandemie vergangenes Jahr ausgebrochen ist.

Impfwochenende in Weener

In Weener gibt es am kommenden Wochenende eine groß angelegte Impfaktion. Am Samstag und Sonntag soll jeweils von 9 bis 18 Uhr in der ehemaligen Oberschule geimpft werden, teilt der Landkreis Leer mit. Möglich sind Erst- und Zweitimpfungen für Leute ab 12 Jahren, aber auch Boosterimpfungen werden verabreicht. Weil es für die Zeit keine Termine gibt, könnte es zu längeren Wartezeiten kommen, schreibt die Kreisverwaltung.

Friesland beschränkt Impfaktionen

Im Kreis Friesland dürfen in Zukunft nur noch Einwohner des Landkreises zu offenen Impfaktionen kommen. Damit reagiert die Kreisverwaltung auf die teilweise langen Wartezeiten bei den Impfterminen. Zuletzt gab es teilweise Anstehzeiten von über drei Stunden. Viele Personen aus dem Umland kamen nach Friesland, weil die Kreisverwaltung angekündigt hatte, Menschen auch schon vier Wochen nach der Zweitimpfung zu Boostern.

Immunologen: Booster nach vier Wochen unsinnig

Immunologen kritisieren die Möglichkeit für vorgezogene Booster-Impfungen in Niedersachsen. Ein Abstand von vier Wochen zwischen zweiter und dritter Impfung sei zu wenig, so die Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Immunologie, Falk. Nach so kurzer Zeit habe die Booster Impfung keinen Effekt. Der Mindestabstand sollte bei 4 Monaten liegen. In der vergangenen Woche hatte das Land Niedersachsen eine Booster-Impfung schon nach vier Wochen erlaubt, empfohlen werde es aber nicht. Unter anderem im Landkreis Friesland wird diese Vorgabe bereits umgesetzt.

Testpflicht für Kita-Kinder in Aurich

Im Landkreis Aurich müssen Kita-Kinder ab 3 Jahren ab morgen regelmäßig auf das Coronavirus getestet werden. Drei mal die Woche sollen die Eltern ihre Kinder zu Hause testen, bevor sie in die Betreuung gebracht werden. Das hat der Landkreis in einer Allgemeinverfügung geregelt. Ziel der Maßnahme sei, Kinder und das Betreuungspersonal zu schützen und die Schließung von Einrichtungen oder Gruppen zu verhindern. Zuletzt war es im Kreis Aurich vermehrt zu Corona-Fällen in Kitas gekommen.  

Kinder-Impfaktionen im Landkreis Leer

Die Corona-Impfungen für Kinder sollen im Landkreis Leer ab der kommenden Woche starten. Am 22. Und 23. Dezember will der Landkreis Impftage für Kinder anbieten. Im Aus- und Weiterbildungszentrum in Leer können Kinder zwischen fünf und elf Jahren geimpft werden. Die Impfung ist jetzt schon über die mobilen Impfteams und einige Kinderarztpraxen möglich.

Back To Top