×
Wähle jetzt deinen Channel aus: Radio Nordseewelle Livestream Radio Nordseewelle - Wilhelmshaven / Friesland Radio Nordseewelle - only80s
skip to Main Content
04931 973000
info@radio-nordseewelle.de

14.07.2021

Bund fördert Einbau von mobilen Luftfiltern mit 200 Millionen Euro

Die Bundesregierung will den Einbau von mobilen Luftfiltern in Schulen mit 200 Millionen Euro fördern. Im Speziellen soll es dabei um Einrichtungen für Kinder unter 12 Jahren gehen, die noch nicht gegen Corona geimpft werden dürfen. Dafür würden die Gelder an die Länder fließen. Zuletzt hatte das Land Niedersachsen schon angekündigt, beim Einbau von Luftfiltern in den Schulen 80 Prozent der Kosten zu übernehmen. Kultusminister Tonne bezeichnete das Förderprojekt vom Bund als sinnvolle Ergänzung zum Engagement des Landes.

Keine Impfpflicht für verschiedene Berufsgruppen in Niedersachsen

Das Land Niedersachsen will keine Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen wie z.B. Lehrer und Lehrerinnen einführen. Kultusminister Grant Hendrik Tonne sagt, dass die Impfquote bei den Lehrkräften sowieso schon sehr hoch sei – mittlerweile haben im Land knapp 90 Prozent des Lehrpersonals bereits die erste Impfung bekommen. Ähnlich sieht es auch beim Pflegepersonal aus. Da sind nach Angaben des Corona-Krisenstabs landesweit 85 Prozent geimpft. In Frankreich wird derzeit eine Impflicht für bestimmte Berufsgruppen eingeführt, daher wird auch in Deutschland darüber diskutiert.

UEK kommt besser durch 2020 als gedacht

Die Ubbo Emmius Klinik in Aurich hat das Geschäftsjahr 2020 besser als erwartet überstanden. In der Bilanz steht ein Minus von rund 5 Mio Euro, erwartet war aber deutlich mehr. Nach Angaben eines Sprechers profitiert das Krankenhaus von den Corona-Ausgleichszahlungen vom Bund. Außerdem habe es vor allem im zweiten Halbjahr gute Belegungszahlen im Haus gegeben.

Mehr psychische Probleme in der Pandemie

Immer mehr Menschen an der Küste haben mit psychischen Leiden zu kämpfen. Im vergangenen Jahr haben sich 1117 Menschen an den Sozialpsychiatrischen Dienst in Aurich gewandt. Die häufigsten Gründe seien depressive Verstimmungen oder Psychosen. Allerdings spielen auch Probleme in der Familie eine immer größere Rolle, sagt ein Sprecher vom Landkreis. Viele Studien hatten gezeigt, dass seit Beginn der Pandemie bundesweit mehr Probleme mit Angst, Stress und Depressionen auftreten.

Kommunale Spitzenverbände kritisieren Sparpolitik

Die kommunalen Spitzenverbände kritisieren den Sparkurs der Landesregierung. Das werde dafür sorgen, dass Kreisfreie Städte in Zukunft freiwillige Leistungen im Bereich Sport oder Kultur kürzen müssen, sagte Jan Arning, Chef vom Niedersächsischen Städtetag. Die Landkreise müssten sich das Geld durch eine erhöhte Kreisumlage zurückholen. Das Land hatte angekündigt im Folge der Pandemie und wachsender Schulden in den kommenden Jahren Einsparungen machen zu müssen.

Back To Top