×
Wähle jetzt deinen Channel aus: Radio Nordseewelle Livestream Radio Nordseewelle (Region Wilhelmshaven / Friesland)
skip to Main Content
04931 973000
info@radio-nordseewelle.de

13.12.2021

Omikron-Mutante im Landkreis Leer nachgewiesen

Im Landkreis Leer ist bei einer infizierten Person die Omikron-Variante nachgewiesen worden. Das teilt die Kreisverwaltung mit. Die betroffene Person war vorher in Südafrika und ist dann zurück in den Landkreis gekommen. Schon Anfang des Monats war die Infektion bekannt, jetzt wurde der Verdacht auf Omikron offiziell bestätigt. An der Küste ist es der erste Fall der neuen Variante.

Kliniken in Aurich, Emden und Norden: Besuchsbeschränkungen für Kinder

In den Kliniken in Aurich, Emden und Norden gelten ab sofort schärfere Besuchsregeln für Kinder. Wie die Trägergesellschaft, dürfen sie Erwachsene nur in ganz dringenden Fällen begleiten – eigentlich dürfen Patientinnen und Patienten nur eine Person am Tag empfangen. Falls Kinder über sechs Jahren zu Besuch kommen, müssen sie einen negativen Test vorweisen und Maske tragen.

Lehrergewerkschaft kritisiert Aussetzen der Präsenzpflicht 

Die Lehrergewerkschaft VBE kritisiert das Aussetzen der Präsenzpflicht an niedersächsischen Schulen vor Weihnachten. Das sei die schlechteste aller Möglichkeiten, schreibt die Gewerkschaft in einer Mitteilung. Der Kontakt mit Freunden und Familie würde in jedem Fall stattfinden. Jetzt würden Chaostage auf die Schulen zu kommen, in denen der Unterricht nicht planbar sei. Die Landesregierung hat die Präsenzpflicht vor Weihnachten aufgehoben. Am kommenden Monat können Eltern entscheiden, ob ihr Kind in die Schule geht oder nicht.

Kinderschutzbund gegen 2G ab zwölf Jahren

Der Kinderschutzbund in Niedersachsen ist dagegen, dass die 2G-Regel auf Kinder ab zwölf Jahren ausgeweitet wird. Die Kinder müssten dann zwangsläufig die Impfentscheidungen ihrer Eltern ausbaden, heißt es in einer Mitteilung. Auch eine 2G Plus-Regel würde keinen Sinn machen, weil man die Kinder weiter vom sozialen Leben ausschließe. Ministerpräsident Stephan Weil hatte angekündigt, dass Anfang nächsten Jahres auch unter 18-Jährige in die 2G-Regel einbezogen werden könnten. Konkreter wurde Weil aber nicht. Der Kinderschutzbund schlägt vor, die Altersgrenze auf mindestens 14 Jahre zu setzen.  

Drei Corona-Todesfälle an der Küste

Im Landkreis Aurich ist eine weitere Person an Corona-Folgen verstorben. Wie die Kreisverwaltung mitteilt, ist es der 67. in Aurich, seit die Pandemie im vergangenen Jahr ausgebrochen ist. Es handelt sich um eine 90-jährige Frau aus dem südlichen Kreisgebiet. Auch die Landkreise Leer und Wittmund berichten von jeweils einem Todesfall, der mit Corona zu tun hat. In Leer ist es der 77. seit Pandemiebeginn, in Wittmund der 37.

Kinderimpfstoff soll bis Mitte der Woche kommen

Bis Mitte der Woche sollen in Niedersachsen die ersten Lieferungen des Corona-Impfstoffs für Kinder ankommen. Der Impfstoff kommt vom Hersteller Biontech/Pfizer, ist aber deutlich niedriger dosiert als der für Erwachsene. Die StiKo empfiehlt eine Impfung aktuell für Kinder zwischen fünf und elf Jahren mit gesundheitlichen Risiken oder gefährdeten Verwandten. Die Impfungen sollen hauptsächlich bei den Kinderärzten durchgeführt werden.  

Wieder Engpass bei Blutkonserven

In Niedersachsen gibt es erneut einen Engpass bei der Versorgung mit Blutkonserven. Wie das Rote Kreuz mitteilt, sei die Spendenbereitschaft mit steigenden Infektionszahlen stark eingebrochen. Im Oktober und November hätten insgesamt etwa 11.000 Spenden gefehlt. Das sorge dafür, dass Klinikanfragen nach Blutkonserven nicht immer bedient werden könnten. Aktuell seien die Lager nur etwa zur Hälfte gefüllt.

Inzidenzen sinken auch wegen Übermittlungsfehler

Die Inzidenzen an der Küste sind am Wochenende teilweise deutlich gesunken. Das Robert-Koch Institut meldet für den Landkreis Friesland und die Stadt Wilhelmshaven einen Wert unter 100. Nach Angaben des Landes Niedersachsen gab es am Wochenende allerdings Probleme beim Übermitteln der Daten an das RKI, dadurch seien die Werte aktuell nicht aussagekräftig. Der Landkreis Friesland hat nach eigenen Berechnungen einen Inzidenzwert von 101, teilt Landrat Sven Ambrosy mit.  

Nach Regelverstoß: Shisha-Bar vorerst dicht

In Wilhelmshaven hat die Polizei eine Shisha-Bar geräumt und vorläufig geschlossen. In dem Lokal an der Marktstraße sei zum wiederholten Mal gegen die Corona-Auflagen verstoßen worden. Insgesamt hätten die Beamten 14 Verstöße festgestellt. Bereits vor knapp zwei Wochen gab es in dem Lokal einen Polizeieinsatz.

Back To Top