×
Wähle jetzt deinen Channel aus: Radio Nordseewelle Livestream Radio Nordseewelle - Wilhelmshaven / Friesland Radio Nordseewelle - only80s
skip to Main Content
04931 973000
info@radio-nordseewelle.de

13.10.2021

Elternverband begrüßt kleineren Lehrplan wegen Corona

Der Verband der Elternräte der Gymnasien in Niedersachsen begrüßt es, dass es in diesem Jahr weniger Lernstoff gibt. Es sei sinnvoll gewesen, unter anderem weniger Klassenarbeiten zu schreiben, so ein Sprecher. Nach dem Lockdown sollte es nicht im Fokus stehen, den Kindern schnell Lerninhalte einzutrichtern. Stattdessen müssten nachhaltige Konzepte erarbeitet werden. Elternrat-Vertreter haben kürzlich mit Kultusminister Grant Hendrik Tonne über das weitere Vorgehen an den Schulen gesprochen. Man sei sich einig über das Ziel, den Präsenzunterricht auch weiter sicherzustellen und einen weiteren Lockdown zu verhindern, so der Elternverband.

FDP in Niedersachsen fordert erneut Freedom Day

Die FDP in Niedersachsen fordert erneut einen sogenannten Freedom Day im Land, an dem alle Corona-Maßnahmen weg fallen. Der Staat solle sich jetzt langsam zurückziehen und die Bürgerinnen und Bürger in die Eigenverantwortung entlassen, so der Fraktionsvorsitzende Stefan Birkner.  Statt Vorschriften sollte es nur Appelle geben – Grund ist die steigende Impfquote in Deutschland. Die Landesregierung hatte zuletzt betont, dass es zeitnah erstmal keinen Freedom Day geben solle, gerade jetzt wo die kalte Jahreszeit anstehe. Die Impfquote sei noch nicht ausreichend, um alle Maßnahmen aufzuheben, sagte kürzlich auch Ministerpräsident Stephan Weil.

Norderney: Bei Veranstaltungen 2G

Auf Norderney gilt ab sofort bei größeren Veranstaltungen 2G. Es erhalten nur noch Geimpfte und Genesene Zutritt, teilt die Staatsbad GmbH mit. Damit verlängert sich auf Norderney die aktuell schon umgesetzte Regelung beim Filmfest. Nun werde 2G auf allen Veranstaltungen im Kino, Kurtheater, dem Großen und Weißen Saal gelten. Neben dem Impf- oder Genesenen-Nachweis müssen beim Einlass auch die Kontaktdaten erfasst werden. Der „Meine Insel-Lauf“ ist von der neuen Regelung ausgenommen – an ihm dürfen auch negativ Getestete teilnehmen.

Lambertimarkt in Oldenburg früher und mit 3G-Armbändchen

Der Lambertimarkt in Oldenburg startet in diesem Jahr früher als in den vergangenen Jahren. Wie die Organisatoren mitteilen, wird er schon am 16. November eröffnet. Man setze auf farbige Armbändchen für die Besucherinnen und Besucher, um zu kontrollieren, ob sie geimpft, genesen oder negativ getestet sind, so eine Sprecherin. Außerdem sollen die Buden weiter auseinander stehen als sonst, damit sich keine Menschenmassen stauen. Auch in Wilhelmshaven gibt es in diesem Jahr wieder einen Weihnachtsmarkt, teilt die Touristik und Freizeit GmbH mit. Auch hier wolle man auf die 3G-Kontrolle per Armbändchen setzen.

Parkgebühren in Aurich sollen weiter günstiger bleiben

Die Auricher Kaufleute wollen, dass die Parkgebühren weiter reduziert bleiben. Wie der Vorsitzende des Kaufmännischen Vereins Udo Hippen mitteilt, werde man einen entsprechenden Antrag in den Stadtrat einbringen. Sollte der Vorschlag abgelehnt werden, müssten die Autofahrerinnen und -fahrer in Aurich wieder unter der Woche nachmittags und generell am Samstag Parktickets lösen. Durch die Regelung sollten nach dem ersten Lockdown in der Corona-Pandemie die Geschäftsleute in der Innenstadt unterstützt werden. Anfang November kommt der neu gewählte Rat erstmals zusammen, eine Entscheidung zu den reduzierten Parkgebühren könnte aber durch die neuen Verhältnisse im Rat schwieriger werden.

Massentest nach Corona-Ausbruch an Grundschule

Nach dem Corona-Ausbruch an einer Grundschule in Westerstede werden heute 320 Personen getestet. Wie das Gesundheitsamt mitteilt, werden von Kindern, Eltern, Lehrern und weiteren Angehörigen Tests genommen. Die Zahl der Infizierten ist mittlerweile auf acht angestiegen – vier Schülerinnen oder Schüler, zwei Mitarbeitende der Schule sowie zwei Elternteile seien betroffen, berichten verschiedene Medien. In weiteren Klassen soll es elf positive Schnelltest-Ergebnisse geben – hier stehen die PCR-Tests aber noch aus. Die Grundschule in Halsbek bleibt weiter geschlossen, eine Notbetreuung ist eingerichtet. Die Kinder werden momentan per Homeschooling unterrichtet.

Back To Top