×
Wähle jetzt deinen Channel aus: Radio Nordseewelle Livestream Radio Nordseewelle - Wilhelmshaven / Friesland
skip to Main Content
04931 973000
info@radio-nordseewelle.de

08.12.2021

Apotheken zu Corona-Impfungen

Viele Apotheken in der Region erklären sich grundsätzlich bereit, künftig auch Corona-Impfungen durchzuführen. Man könne aber nicht so viel leisten, sodass die aktuelle vierte Welle gebrochen wird, so eine Sprecherin der Oldenburger Apotheken gegenüber verschiedenen Medien. Ein Problem sei aber, dass aktuell nur wenig Impfstoff vorhanden sei. Es wäre ein Fehler, die Impfdosen weiter aufzuteilen – sie sollten zunächst hauptsächlich an die Arztpraxen gehen. Dennoch hält es die Apotheken-Sprecherin für wichtig, es Impfwilligen so einfach wie möglich zu machen, an eine Corona-Impfung zu kommen.

Geschäfte bereiten 2G-Regel vor

Die Geschäfte in der Region bereiten sich auf die Einführung 2G-Regelung im Einzelhandel vor. In Leer sollen sich Geimpfte und Genesen an einer zentralen Stelle in der Innenstadt einen Stempel abholen können. Der berechtigt dann zum Zugang in die Geschäfte. In Aurich könnte es eine ähnliche Lösung mit einem Bändchen geben, auch die Stadt Oldenburg setzt auf so einen zentralen Ansatz. Es sei dennoch eine Zusatzbelastung, sagen die Einzelhändler. Jedes Geschäft muss eine Person zur Kontrolle des 2G-Nachweises abstellen. Ab Samstag dürfen in Niedersachsen nur noch Geimpfte oder Genesene Personen in Geschäfte gehen. Ausnahme sind der Lebensmittelhandel und Apotheken.

Lockerungen werden positiv aufgenommen

Die geplanten Lockerungen bei der 2G-plus-Regel stoßen im Gastgewerbe in Niedersachsen auf positive Resonanz. Ein Vertreter vom Branchenverband Dehoga sagte, dadurch biete sich doch noch die Chance auf ein Weihnachtsgeschäft. Allerdings sei es eine Herausforderung das Geschäft jetzt wieder kurzfristig umzustellen. In Niedersachsen gilt am Samstag eine neue Corona-Verordnung. Restaurants oder Dienstleister können dann auf einen Corona-Test bei Geimpften und Genesenen verzichten, wenn der Laden nur zu 70 Prozent ausgelastet wird.

Corona-Gegner demonstrieren in Leer

In Leer gab es eine unangemeldete Demos gegen die Corona-Regeln. Etwa 130 Personen zogen durch die Innenstadt. Die Polizei begleitete den Demozug durch die Stadt. Eine Auflösung der Veranstaltung wäre nur nötig gewesen, wenn eine Sicherheitsgefahr entstanden wäre, heißt es von den Beamten. In einer Facebook-Gruppe rufen die Demonstranten jetzt zu weiteren Demos auf, sie fordern Teilnehmer unter anderem dazu auf Fackeln mitzubringen.

Back To Top