×
Wähle jetzt deinen Channel aus: Radio Nordseewelle Livestream Radio Nordseewelle - Wilhelmshaven / Friesland Radio Nordseewelle - only80s
skip to Main Content
04931 973000
info@radio-nordseewelle.de

06.09.2021

Letzte Erstimpfungen in Impfzentren in dieser Woche

In dieser Woche gibt es in den Impfzentren an der Küste die letzten Erstimpfungen. Grund ist, dass der Abstand zur Zweitimpfung ab nächster Woche zu groß würde. Die Zentren werden nämlich Ende des Monats geschlossen. Im Landkreis Friesland gibt es zum Beispiel am Donnerstag die letzten Impfungen, im Landkreis Wittmund sind sie sogar schon seit vergangenem Freitag ausgesetzt. Nach wie vor ist es aber möglich, in den Impfzentren Johnson&Johnson zu bekommen, dafür ist nur eine Impfung nötig.

Weitere Sonderimpfaktionen diese Woche

Auch diese Woche gibt es an der Küste wieder mehrere Sonderimpfaktionen. Gerade läuft schon eine in der BBS Aurich und in der in Norden, am Mittwoch kommt ein mobiles Team ins Gewerbegebiet nach Pewsum. Am Freitag wird in der Dreifachturnhalle in Hinte geimpft. In Wittmund ist für Donnerstag eine Impfaktion im Feuerwehrhaus geplant, und am Samstag eine auf dem Bus Janssen-Gelände.  Am Freitag kommt in Emden außerdem der Impftruck zum Bliede-Park auf dem Schützenplatz, dort wird dann mit Johnson und Johnson geimpft.

Inzidenz in Emden weiter angestiegen 

Übers Wochenende ist die Sieben-Tage-Inzidenz in Emden weiter angestiegen. Mittlerweile liegt der Wert laut Robert-Koch-Institut bei 92. Deshalb könnte in Emden demnächst die erste Warnstufe der Corona-Verordnung vom Land gelten. Die gilt in Oldenburg schon seit Freitag, auch da ist die Inzidenz wieder auf 66 hochgegangen. Mit der ersten Warnstufe gilt zum Beispiel die 3G-Regel im Innenbereich von Restaurants, bei körpernahen Dienstleistungen oder im Kino. 

Ab heute verschärfte Einreiseregeln für die Niederlande

Ab heute gelten für die Niederlande verschärfte Einreiseregeln. Bei der Einreise gilt die 3G-Regel. Wer nicht geimpft oder genesen ist brauch also einen negativen Test um ins Nachbarland zu reisen. Kinder unter 12 Jahren sind von der Regelung ausgenommen. Das begründet das niederländische Außenministerium mit den steigenden Infektionszahlen in Deutschland.

Back To Top