×
Wähle jetzt deinen Channel aus: Radio Nordseewelle Livestream Radio Nordseewelle - Wilhelmshaven / Friesland Radio Nordseewelle - only80s
skip to Main Content
04931 973000
info@radio-nordseewelle.de

01.10.2021

DRK soll beim Impfzentrum Friesland zu viel Geld kassiert haben

Das Friesländer Impfzentrum steht wieder in der Kritik. Laut Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL sollen deutlich zu hohe Gehälter abgerechnet worden sein.
Der DRK-Kreisverband Jeverland soll nach Spiegel-Recherchen mehr als 50.000 Euro Lohnkosten eingenommen haben, die aber nicht an die Mitarbeitenden ausgezahlt wurden. Das Rote Kreuz habe demnach mit dem Landkreis einen Stundenlohn vereinbart, der bis zu dreimal so hoch war wie die ausgezahlten Gehälter. Landrat Sven Ambrosy hätte sich laut SPIEGEL gewünscht, dass die Mitarbeitenden des Impfzentrums mehr Geld bekommen hätten. Das Deutsche Rote Kreuz selbst hat sich noch nicht zu dem Fall geäußert.
Anfang des Jahres war das Impfzentrum im Landkreis Friesland bundesweit in die Schlagzeilen geraten – eine Krankenschwester hatte dort Impfdosen mit Kochsalz versetzt. Deshalb mussten mehrere Tausend Menschen nachgeimpft werden. Im August gab es außerdem eine Razzia wegen falsch abgerechneter Arbeitsstunden.

FDP fordert Freedom Day für Schulen in Niedersachsen

Die FDP-Fraktion im Landtag fordert einen Freedom Day für die Schulen. Am kommenden Montag sollten Maskenpflicht und Abstandsregeln wegfallen, so ein Sprecher der Fraktion. Geimpfte und genesene Schülerinnen und Schüler sollen demnach auch in den Schulgebäuden keine Maske mehr tragen müssen. Die FDP fordert zudem mehr Luftreiniger für Klassenzimmer. Aktuell gilt eine Maskenpflicht für alle Schülerinnen und Schüler ab der dritten Klasse.

Semester an Uni Oldenburg startet mit Präsenz und 3G

An der Oldenburger Universität ist heute das Wintersemester gestartet – mit mehr Präsenzveranstaltungen als in den vergangenen Semestern. Wie der Präsident der Uni Ralph Bruder mitteilt, gilt eine Maskenpflicht in allen Räumen und Uni-Gebäuden. Für bestimmte Veranstaltungen gilt außerdem eine 3G-Pflicht. Um die unkompliziert umzusetzen, erfasst die Uni den 3G-Status der Studierenden digital. Vorlesungen mit mehr als 100 Teilnehmenden finden aber generell online statt.

Änderungen für Ungeimpfte im Oktober

In diesem Monat gibt es einige Änderungen für Ungeimpfte in Niedersachsen. Ab dem 11. Oktober werden unter anderem Tests kostenpflichtig. Eine Ausnahme gibt es für diejenigen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können. Außerdem haben Ungeimpfte ab dem 11. Oktober keinen Anspruch mehr auf Lohnfortzahlung, wenn sie in Quarantäne müssen.

Zwei Drittel der Niedersachsen vollständig geimpft

In Niedersachsen sind mittlerweile zwei Drittel der Einwohner gegen Corona geimpft. Das teilt das Robert-Koch Institut heute mit. 66,6 Prozent aller Niedersachsen haben jetzt den vollständigen Impfschutz. Das Land will aber weiterhin für eine Impfung werben – mobile Impfteams sollen in Pflegeheimen auch das Ungeimpfte Pflegepersonal zu den Impfungen beraten und Überzeugungsarbeit leisten, heißt es aus dem Gesundheitsministerium.

Bilanz der Impfzentren positiv

Die Impfzentren an der Küste ziehen nach ihrer Schließung eine positive Bilanz. Die Abläufe hätten trotz der ungewohnten Situation gut funktioniert, heißt es aus dem Impfzentrum vom Kreis Wittmund. Auch Klaus-Peter Schaps, der ärztliche Leiter im Impfzentrum Wilhelmshaven zieht ein positives Fazit. Gestern wurde ein Großteil der Impfzentren in Niedersachsen endgültig geschlossen. In den Impfzentren in der Region wurden über eine halbe Million Erst- und Zweitimpfungen verabreicht.

Ambrosy bedankt sich bei Impfzentrums-Mitarbeitenden

Friesland Landrat Sven Ambrosy hat sich bei den Mitarbeitenden des Impfzentrums bedankt. Er lobte, dass die Belegschaft trotz der schwierigen Situation motiviert weitergearbeitet habe. Gestern hatte das Impfzentrum in Roffhausen zusammen mit den anderen Einrichtungen in Niedersachsen geschlossen. Das Friesländer Impfzentrum sorgte im Laufe des Jahres weltweit für Schlagzeilen – eine Krankenschwester hatte dort Impfdosen mit Kochsalz versetzt. Deshalb mussten mehrere Tausend Menschen nachgeimpft werden.

Weihnachtsmärkte werden wohl erlaubt

In Niedersachsen sollen Weihnachtsmärkte in diesem Jahr wieder erlaubt werden. Allerdings soll da dann die 3G-Regel gelten. Das steht in einem Entwurf der Landesregierung, berichtet die NOZ. Eine Maskenpflicht soll es auf den Märkten demnach offenbar nicht geben. Viele Kommunen an der Küste sind bereits in Planungen für ihre Weihnachtsmärkte, einige haben die Veranstaltungen dagegen auch für dieses Jahr schon abgesagt.

Drittimpfungen in Friesland möglich

Im Landkreis Friesland können geimpfte sich jetzt eine Booster-Impfung abholen. Jeder, dessen vollständige Impfung sechs Monate her ist kann ab sofort eine Dritt-Impfung bekommen. Das bestätigt die Amtsärztin im Landkreis. Viele Virologinnen und Virologen raten aktuell nur älteren Menschen und Risiko-Patienten zu einer Auffrischungsimpfung, da ihr Immunsystem nicht mehr so stark wie das von jüngeren und gesunden Menschen ist.

Back To Top