×
Wähle jetzt deinen Channel aus: Radio Nordseewelle Livestream Radio Nordseewelle - Wilhelmshaven / Friesland Radio Nordseewelle - only80s
skip to Main Content
04931 973000
info@radio-nordseewelle.de
02Jul 21

Impfkampagne in Ostfriesland läuft weiter gut

Die Impfaktion in der Region läuft weiter gut. Die Wartelisten schrumpfen weiter deutlich, im Landkreis Aurich stehen dort nur noch rund 7700 Personen, im Kreis Wittmund und in der Stadt Emden jeweils noch um die 200. Die Stadt Wilhelmshaven hat die Warteliste sogar vorerst komplett abgearbeitet. In der kommenden Zeit will der Landkreis Aurich eventuell nochmal Werbung für eine Impfung machen, damit bis zum Herbst eine gute Quote und damit Herdenimmunität erreicht wird. Denn vielleicht wäre bald mehr Angebot als Nachfrage bei den Impfstoffen da.

Corona-Zahlen in der Region wieder leicht gestiegen

Die Corona-Zahlen an der Küste sind seit gestern wieder leicht gestiegen. Sowohl im Landkreis Friesland als auch im Landkreis Wittmund wurden innerhalb der vergangenen Woche wieder Corona-Fälle registriert. Deswegen liegt die Inzidenz in Friesland wieder bei 1 und im Landkreis Wittmund bei 5. Zwei Kommunen sind weiterhin coronafrei, die Stadt Wilhelmshaven und der Landkreis Leer. Im Landkreis Aurich und in Emden liegt die Inzidenz jeweils bei 4.

Drei Corona-Fälle auf Langeoog

Auf Langeoog gibt es drei neue Corona-Fälle. Nach Angaben vom Landkreis Wittmund sind alle in Quarantäne geschickt worden. Deswegen gibt es auch kaum weitere Kontaktpersonen. Das Infektionsgeschehen ist wohl auch lokal eingrenzbar.

01Jul 21

Auch Landkreis Wittmund jetzt mit 0er-Inzidenz

Der Landkreis Wittmund hat heute eine Sieben-Tage-Inzidenz von 0. Damit ist der Kreis die vierte Kommune an der Küste, die coronafrei ist. Schon seit ein paar Tagen melden auch die Landkreise Friesland und Leer und die Stadt Wilhelmshaven einen Wert von 0. Auch in den restlichen Kommunen an der Küste bleibt die Lage entspannt – die Stadt Emden meldet eine Inzidenz von 4, der Landkreis Aurich liegt bei 2.

Doch nur 22 Personen auf Juist in Quarantäne

Auf Juist sind derzeit doch nur 22 Personen in Quarantäne. Ursprünglich hatte der Landkreis Aurich angegeben, dass sich 53 Personen in Isolation begeben mussten, nachdem es einen Corona-Ausbruch in der Inselschule gegeben hat. Die Zahl hat ein Kreis-Sprecher mittlerweile korrigiert. Wegen technischen Problemen habe es eine fehlerhafte Datenübermittlung gegeben. In der Inselschule hatten sich zwei Kinder infiziert. Ab heute sollen aber alle Schülerinnen und Schüler, die nicht in Quarantäne sind, wieder in den Präsenzbetrieb wechseln.

Drittel der Emderinnen und Emder vollständig geimpft

Ein Drittel der Bürgerinnen und Bürger in Emden ist mittlerweile schon zweimal gegen Corona geimpft. Außerdem hat fast jede zweite Person schon einmal eine Impfung bekommen. In den kommenden Wochen soll es weitere Impfaktionen mit AstraZeneca geben, nachdem die erste am vergangenen Samstag eher verhalten angenommen wurde. Bei 800 Impfdosen, die da gewesen wären, sind nur knapp 260 Impfwillige gekommen. Ab der kommenden Woche wird die Aktion dann immer freitags von 16 bis 19 Uhr stattfinden. Dazu können sich alle über 18-jährigen Emderinnen und Emder melden.

Sonderimpfaktion im Landkreis Leer – auch ohne Anmeldung

Auch im Landkreis Leer gibt es bald eine Sonderimpfaktion mit AstraZeneca. Am kommenden Montag können sich Erwachsene über 18 impfen lassen. Zu der Aktion ist es auch nicht zwingend notwendig, sich vorher anzumelden. Wer möchte, könne einfach ins Impfzentrum kommen, heißt es aus der Kreisverwaltung. Da müsse aber trotzdem Wartezeit einkalkuliert werden. Alternativ kann auch ein Termin über das Online-Formular vom Landkreis vereinbart werden.

Einzelhandelstarifrunde geht heute weiter

Die Tarifverhandlungen im Einzelhandel zwischen Arbeitgebern und der Gewerkschaft verdi gehen heute in Niedersachsen in die nächste Runde. Zuletzt lagen beide Parteien noch weit auseinander. Die Gewerkschaft fordert, dass die Tabellen-Entgelte erhöht werden, weil die Belegschaft in der Corona-Krise deutlich mehr ausgelastet wurde. Eine Lohnerhöhung sei auch eine Wertschätzung. Die Arbeitgeber konnten bisher nur Einmalzahlungen in Aussicht stellen.

30Jun 21

Weil will Impfzentren auch über den September hinaus erhalten

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil spricht sich dafür aus, dass die Impfzentren im Land auch über den September hinaus erhalten bleiben. Die seien auch im Herbst weiterhin wichtig, um zum Beispiel mobile Impfteams zu koordinieren. Die Bundesregierung solle ihren Standpunkt nochmal überdenken, so Weil. Zuletzt hatte schon Emden Oberbürgermeister Tim Kruithoff angekündigt, dass das Impfzentrum in der Nordseehalle definitiv Ende September schließen wird. Das weitere Pensum an Impfungen könne auch mit gezielten Impfaktionen oder eben mit mobilen Teams abgearbeitet werden.

Janssen-Kucz fordert Meyer Werft zu Transparenz auf

Die Grünen Landtagsabgeordnete Meta Janssen-Kucz fordert, dass die Papenburger Meyer Werft ihre Auftragslage offenlegt. Nachdem das Unternehmen die Kurzarbeit beendet hat, bräuchte es jetzt Klarheit für die Verhandlungen um den Stellenabbau bei der Werft. Janssen-Kucz sieht die Karten mit dem Ende der Kurzarbeit neu gemischt – die Geschäftsleitung müsse jetzt dringend offen legen, wie die Auftragsbücher wirklich aussehen und ob der Stellenabbau in dieser Höhe weiterhin im Raum steht. Es dürfe nicht passieren, dass Stammarbeitsplätze abgebaut und durch Werkverträge ersetzt werden, wenn sich die wirtschaftliche Lage der Werft geändert hat.

53 Personen auf Juist in Quarantäne

Weil sich zwei Kinder der Inselschule auf Juist mit Corona infiziert haben, sind dort jetzt 53 Personen in Quarantäne. Das teilt ein Sprecher vom Landkreis Aurich mit. Bereits in der vergangenen Woche waren die Fälle bekannt geworden. Deswegen wurde die Schule sogar einen Tag lang geschlossen. Zwei Jahrgänge werden seit Freitag von zuhause aus unterrichtet, der Rest kommt nur negativ getestet in die Schule. Wie das Virus auf die Insel gekommen ist, kann noch nicht gesagt werden. Derzeit läuft noch die Kontaktnachverfolgung.

Keine Corona-Patienten in den Kliniken

In den Krankenhäusern in Ostfriesland werden zurzeit keine Corona-Patienten mehr behandelt. Wie die Trägergesellschaft der Kliniken Aurich, Emden, Norden mitteilt, liegen dort schon seit Anfang der Woche keine Covid-Patienten mehr. Auch der Kreis Leer meldet keine Corona-Patienten mehr in stationärer Behandlung.

Back To Top