×
Wähle jetzt deinen Channel aus: Radio Nordseewelle Livestream Radio Nordseewelle (Region Wilhelmshaven / Friesland)
skip to Main Content
04931 973000
info@radio-nordseewelle.de
26Apr 22

Wittmund und Oldenburg Inzidenz-Spitzenreiter
Bundesweit ist die Corona-Inzidenz heute deutlich angestiegen. Das Robert Koch-Institut gibt den Wert heute mit 909 an, gestern lag er noch bei 790. Auch in der Region sind die Fallzahlen heute deutlich gestiegen. Die Landkreis Wittmund und Oldenburg belegen deutschlandweit den ersten und zweiten Platz in der Inzidenztabelle. Der Wert liegt dort jenseits der 2000er-Marke. Auch alle anderen Landkreise und Städte in der Region melden für heute Inzidenzwerte deutlich über dem Bundesdurchschnitt.

25Apr 22

Nachfrage nach Impfungen in Emden rückläufig
Die Nachfrage nach Corona-Schutzimpfungen sinkt. Im Emder Impfzentrum würden aktuell noch etwa 250 Impfungen pro Woche verabreicht, heißt es vom Gesundheitsamt. Offiziell ist das Impfzentrum noch bis Ende des Jahres in Betrieb – ob es danach weiter bestehen bleibt ist noch unklar. Das niedersächsische Gesundheitsministerium hatte in der vergangenen Woche angekündigt, dass im Herbst allen Bürgern eine vierte Corona-Impfung angeboten werden soll.

Randale in Teststation auf Borkum

Auf Borkum hat am Wochenende ein Mann in einem Corona-Testzentrum randaliert. Nach Angaben der Polizei wollte er sich nicht an die Abläufe vor Ort halten und trug keine Maske. Als die Mitarbeiter ihn auf die Regeln hingewiesen haben wurde er laut und zertrat eine Glastür. Danach ist er nach Polizeiangaben geflüchtet.

22Apr 22

Oldenburg: Geringste Corona-Sterberate in Deutschland

Die Stadt Oldenburg hat bundesweit die niedrigste Corona-Sterberate – das geht aus Zahlen vom Robert-Koch-Institut hervor. Demnach sind nur 0,18 Prozent aller Oldenburgerinnen und Oldenburger, die mit dem Virus infiziert waren, verstorben. Den höchsten Wert in ganz Deutschland hat der Landkreis Görlitz in Sachsen – hier liegt die Quote bei 1,9 Prozent. Die niedrige Zahl in Oldenburg liege an einer guten medizinischen Versorgung in den Krankenhäusern der Stadt, heißt es aus dem Gesundheitsamt. Aktuell würde es nur noch vereinzelt schwere Corona-Verläufe geben – durch die Impfungen seien die Verläufe viel milder geworden.

Back To Top