Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

DÚLAMÁN – Voice of the Celts

30.01.2018 - 20:00

44,00€

Die aufregendste irische Tanzshow seit Riverdance!

Es war zweifellos einer der TV-Momente des Jahres 2017: als die irische Formation Dúlamán mit ihrer mystisch-folkloritischen Version des Achtzigerjahre-Pop-Klassikers „Brother Louie“ (inkl. Stepptanz!) die Zuschauer und die Jury der RTL-Show „Das Supertalent“ verblüfften, war vor allem Chef-Juror Dieter Bohlen von den Socken. Vor mehr als dreißig Jahren hatte der Song dem legendären Songwriter, Produzenten und Musiker 1986 nicht nur einen europaweiten Nummer-Eins Hit mit Modern Talking beschert, sondern auch eine Top-5-Platzierung in den britischen Single Charts!

Die allgemeine Verblüffung machte umgehend großer Begeisterung Platz: musikalisch und visuell war die Darbietung der vier (zunächst sichtlich nervösen) Sänger Aaron Doyle, Sean Keany, Conor McQuaid & Gavin Ryan, begleitet von der beeindruckenden Choreografie von Jacintha Sharpe, schlichtweg umwerfend – und überzeugte nicht zuletzt den „Brother Louie“- Komponisten selbst auf ganzer Linie.

Mit „Voice Of The Celts“ (RCA/Sony Music) ist am 15. Dezember 2017 das Debütalbum der „Supertalent“-Shootingstars erschienen. Darauf finden sich neben zahlreichen irisch/keltischen Traditionals (wie „Irish Rover”, „Danny Boy”, „Greensleeves”, „Whiskey in the Jar” und „Auld Lang Syne”) und folkloristisch angehauchten Pophymnen (wie „You Raise Me Up“ von Westlife und „Mull Of Kintyre” der Wings) gleich drei (!) große Modern Talking-Hits. Neben „Brother Louie“, das den Musikern und Tänzern im Oktober ein so gelungenes TV-Entree beschert hatte, nahmen Dúlamán auch „Cheri, Cheri Lady” und „You’re My Heart, You’re My Soul” in ihrem ganz besonderen Folk-Pop Crossover-Stil auf – und das unter der Regie von keinem Geringeren als Dieter Bohlen himself. Doch wie kam die Zusammenarbeit zustande? „Ihre Art, meine Kompositionen von Modern Talking zu interpretieren, hat mich einfach begeistert“, erklärt er. „Sie wollten die Songs so gern veröffentlichen, da sie die Lieder aber in keltischer Sprache singen [und es sich damit um eine Bearbeitung handelt], geht das nicht ohne meine Einwilligung. Es stand also nur zur Debatte, die Jungs zu enttäuschen und ihnen die Zustimmung zu verweigern, oder es zusammen mit Ihnen zu machen.“

Doch Dieter Bohlen macht keine halben Sachen – und so beließ es der Erfolgsproduzent nicht bei der Zusammenarbeit bei den Modern Talking-Neuinterpretationen, sondern übernahm kurzerhand die komplette Album-Produktion. Unter den fünfzehn Stücken auf „Voice Of The Celts“ findet sich dabei auch jener Titel, dem die Formation ihren Namen verdankt. „Dúlamán“ bezeichnet eine Sorte essbaren Seetangs, der gleichnamige Song beschreibt die traditionelle Weise der Ernte in jener Zeit, als die Alge zur Bekämpfung von Hungersnöten in Irland zum Einsatz kam.

Es gibt zahllose Interpretationen des Liedes – eine der bekanntesten Versionen stammt von der irischen Folk-Institution Clannad aus dem Jahr 1976, das auf ihrem gleichnamigen Album enthalten war. Bei den Aufnahmen mit den vier Stimmwundern ergaben sich allerdings völlig ungeahnte „Probleme“. „Die Arbeit war tatsächlich sehr anstrengend, weil alle vier super Stimmen haben und ich immer aussuchen musste, wer nun die Hauptstimme singt“, erinnert sich Bohlen. „Aber durch diese stimmliche Unverwechselbarkeit ist jeder der Songs völlig einzigartig.“ Ob die Zusammenarbeit Dúlamán/Bohlen über das Album hinaus verlängert wird, hängt aber einzig und allein vom gemeinsamen Erfolg ab. „Wir haben wunderschöne Songs aufgenommen“, schwärmt er. „Aber wir müssen schauen, wie das beim Publikum ankommt. Ich richte mich immer danach, was die Zuschauer und Zuhörer möchten.“

Bereits Anfang 2018 kommen Dúlamán nach Deutschland! Am 10. Januar startet ihre große Tournee unter dem Titel „Voice Of The Celts“. Vom heimischen Publikum bejubelt und von Medien als „aufregendste irische Tanzshow nach Riverdance“ (Ireland Calling) geadelt, vereint die Erfolgsproduktion auf beeindruckende Art und Weise Schauspiel mit Tanz, Gesang und Musik. Die Formation nimmt die Zuschauer mit auf eine faszinierende Reise durch das Land, die Kultur und die Geschichte Irlands.

Karten an allen örtlich bekannten Vorverkaufsstellen und Konzertkassen!
Weitere Ticket und Informationen unter: www.paulis.de

 

Details

Datum:
30.01.2018
Zeit:
20:00
Eintritt:
44,00€

Veranstaltungsort

Theater an der Blinke
Blinke 39
Leer, 26789
+ Google Karte
Telefon:
0421 / 41 73 333